Das Heiratsfieber

Lustspiel in 3 Akten von Maximilian Vitus

Markus Grubmüller, Junggeselle und wohlhabender Bauer in der Au ist ein sehr ordnungsliebender Mann, der seinen Hof und das Gesinde mit fast militärischer Strenge führt. Nichts, aber auch gar nichts darf diese festgefügte Ordnung stören. Ihm zur Seite steht sein Freund Kilian, der dem Bauern vor vielen Jahren das Leben gerettet hat. Dieser Kilian ist das Gegenteil von Markus: gutmütig und nachsichtig ist er der ruhende Pol auf dem Hof in der Au.
Kräftig durcheinandergewirbelt wird die heilige Ordnung des Bauern, als er die junge, hübsche und bescheidene Christl Angerer als Magd einstellt. Neid und Eifersucht ziehen auf dem Hof ein, denn die Haushälterin Lena und die Magd Vroni, die sich beide Hoffnung machen, Bäuerin in der Au zu werden, sehen in dem Mädchen die Nebenbuhlerin und versuchen, sie durch Verleumdungen in ein schlechtes Licht zu bringen und vom Hof zu vertreiben.
Da bedarf es schon der tatkräftigen Hilfe Kilians und seiner List, damit sich die Christl auf dem Hof behaupten kann. Wie es Kilian aber schafft, daß der eingefleischte Junggeselle Markus seine Christl in die Arme schließen kann, damit wieder Ruhe und Ordnung einkehren, das sei nicht verraten....